"An meine Zeit am Abendgymnasium erinnere ich mich gerne zurück.
Alles fing damit an, dass ich mit meiner beruflichen Situation leicht unzufrieden war, da ich keine wirklichen Perspektiven und Entwicklungschancen mehr für mich gesehen habe. Da mein Realschulabschluss bereits 6 Jahre zurücklag, fiel mir die Entscheidung recht schwer, mich zu einer Anmeldung durchzuringen.  Nun hatte ich es aber getan und ging zunächst mit  der Einstellung hin: "Mal sehen, wie lange du das durchstehst ..."
Die Lehrkräfte haben jedoch ihr möglichstes getan, die Zeit angenehm zu gestalten, es ist eine tolle Klassengemeinschaft entstanden und ich konnte sogar die ganzen drei Jahre normal in meinem Beruf weiterarbeiten. Im ersten Jahr hatte ich noch eine 40 Stundenwoche, ab dem zweiten Jahr habe ich meine Arbeitszeit auf 30 Wochenstunden reduziert. 
Hat sich der Aufwand gelohnt?
Ja! Ganz unbedingt, ich absolviere jetzt ein duales Studium bei der Commerzbank, es haben sich ganz neue Perspektiven aufgetan und ich habe persönlich viel dadurch gewonnen."

"Ich denke gerne an die Zeit am Abendgymnasium zurück, an das fast schon familiäre Umfeld, die sehr gute Lernatmosphäre und die tolle Betreuung durch die sehr motivierten Lehrkräfte. Ich fühlte mich in den drei Jahren bis zum Abitur am Abendgymnasium sehr gut aufgehoben, habe neue großartige Freundschaften knüpfen und mich in meiner Persönlichkeit weiterentwickeln können. Ich würde mich immer wieder für das Abendgymnasium entscheiden."

"Nach etwa 7 Jahren Arbeit hatte ich mich entschieden, abends neben dem Job mein Abi nachzumachen. Nachdem ich viel zu spät beim damaligen Leiter Herrn Rutter im Büro saß und einen Platz im Bio-Profil bekommen habe, dachte ich mir, dass ich das mal für einen Monat ausprobiere: 'Vielleicht überlebe ich das ja'. Daraus ist am Ende tatsächlich ein sehr brauchbares Abitur geworden. Das war allerdings nur möglich aufgrund der großartigen Unterstützung, Begleitung und Kompetenz der jeweiligen Fachlehrer und eines Klassenverbands, der nicht auf Konkurrenz sondern auf Zusammenhalt und Freundschaft basierte. Dies kann ich allen zukünftigen Abendschülern nur wünschen."

"Vor meiner Schulzeit am Abendgymnasium habe ich lange überlegt, ob ich diesen Weg so gehen soll. Meine Familie und meine Freunde haben mir eher davon abgeraten, weil ich bereits auf der Realschule viele schlechte Noten im Zeugnis hatte, für die ich schon viel lernen musste, und sogar von meiner Ausbildungspraxis übernommen wurde. Es schien verlockend, zumindest nicht mehr schulisch zu lernen. Aber ich wollte diesen Weg am Abendgymnasium unbedingt gehen und mein Abitur machen. Auch ohne festen Plan, wie es danach weitergehen sollte. Ich habe einfach auf mein Bauchgefühl gehört und diese Entscheidung nie bereut."

© 2017 Abendgymnasium Lübeck